Tauchplätze

Grosses Riff

Tiefe: 15 bis 40 Meter.
Entfernung: mit dem Auto 5 min bis an den Leuchtturm, mit dem Boot 10 min vom Hafen aus.
Lage: 100 Meter vom Strand entfernt.
Das Muränenriff zählt zu einem der schönsten Tauchplätze dieser Insel. Hier erwartet den Taucher eine steil abfallende Riffkante. Zahlreiche Versteckmöglichkeiten für Muränen, Rochen und andere Höhlenbewohner. Zutrauliche Zackenbarsche, Trompetenfische, Barakudas, Engelhaie, Brassenschwärme runden diesen Tauchplatz ab.

Kleines Riff

Tiefe: 15 bis 35 Meter.
Entfernung: mit dem Auto 5 min bis an den Leuchtturm, mit dem Boot 10 min vom Hafen aus.
Lage: ca. 200 Meter westlich vom großen Riff, und ca. 80 Meter vom Strand entfernt.
Das kleine Muränenriff ist durch seine terrassenförmig abfallenden Steilwände geprägt. Die Unterwasserwelt bietet dem Taucher schöne Keulenanemonen, Zylinderrosen mit Steckmuscheln, Zackenbarsche, Barakudas, Muränen und viele andere kleine und große Meeresbewohner.

Chupadero

Tiefe bis zu 10 Meter.
Entfernung: mit dem Auto geht es ca. 30 min in Richtung La Lajita
Lage: Die Bucht ist direkt von Land aus zu betauchen. Hier erwartet den Taucher die Kinderstube des Atlantiks. Es gibt viele Mönchsfische, Neonriffbarsche, Brassenschwärme, Sepien, Oktopoden, Meerbarben, Seehasen und vieles mehr. Der Platz ist bestens geeignet zur Beginnerausbildung, Schnorchelausflüge oder einfach einen entspannten Tauchgang in geringer Tiefe zu erleben.

Hafenmole

Tiefe: 5-13 Meter
Entfernung: mit dem Boot 2 Minuten aus dem Hafen.
Lage: Dieser Tauchplatz ist besonders für die Beginnerausbildung, Schnorchelausfahrten geeignet. Auch die erfahrenen Taucher kommen hier auf ihre Kosten. Bei einem entspannten One-Way Tauchgang trifft man auf Engelhaie, große Stachel- und Schmetterlingsrochen, diverse Fischschwärme, Sandröhrenaale und viele wirbellose Arten.

Muschelbank

Tiefe: 17 bis 20 Meter
Entfernung: mit dem Boot ca. 5 Minuten aus dem Hafen raus.
Lage: Mehrer Steinplateaus und dazwischen liegende Sandflächen bieten einen optimalen Lebensraum für große und kleine Meeresbewohner. Der Tauchplatz ist immer für eine Überraschung gut. Unter anderem kann man hier ab und an mal auf eine unechte Karettschildkröte oder einen Wahoo treffen. Regelmäßig anzutreffen sind hier Muränen, Fadennacktschnecken, Knurrhähne, Einsiedlerkrebse, diverse Fischschwärme und vieles mehr.

Canyon

Tiefe: 12 bis 14 Meter
Entfernung: mit dem Boot ca. 5 Minuten aus dem Hafen raus.
Lage: Dieser Tauchplatz zeichnet sich durch seinen felsigen Untergrund aus. Mehrer Felskanäle erstrecken sich hier. Auch besonders für diesen Tauchspot ist eine Anemonenwiese, die sich über den felsigen Untergrund ausbreitet. Den Taucher erwartet hier eine abwechslungsreiche Unterwasserlandschaft. Man trifft hier auf Conger, Zebrabrassen, Meerpfauen, kleiner Zackenbarsche, große Maskenmuränen, Riffhummer und andere große und kleine Meeresbewohner.

Cabezon

Tiefe: 14 bis 18 Meter
Entfernung: mit dem Boot ca. 15 Minuten aus dem Hafen raus.
Lage: Eine in westliche Richtung laufende Riffkante mit quadratischen Steinformationen gibt diesem Tauchgebiet seinen Namen. Ein großer Schwarm Bastardgrunzer und darüber kreisende Barakudas empfangen den Taucher beim Abstieg. In den Felsspalten warten Glasaugen und eine Vielzahl wirbelloser Tiere auf ihre Entdeckung.

Gerias

Tiefe: 8 bis 12 Meter
Entfernung: mit dem Boot ca. 15 Minuten vom Hafen aus.
Lage: Dieser Tauchplatz ist durch viele unterschiedliche Felsformationen geprägt. Speziell Taucher, die das kleine und feine Lieben kommen hier auf ihre Kosten.