Tauchspots

Es gibt viel zu entdecken

Einige der schönsten Tauchplätze der Insel liegen im Süden vor der Küste Jandias – und damit gewissermaßen direkt “vor unserer Haustür”. Die meisten Spots erreichen wir in nur wenigen Minuten bequem mit unserem Zodiac vom Hafen in Morro Jable aus.

Unsere Spots bieten jede Menge Abwechslung: Felsüberhänge und Plateaus, Riffkanten oder Sandböden. Ihr werdet bei uns Fischschwärme, Rochen, Barrakudas, Muränen, Engelhaie und vielleicht sogar einen Oktopus oder eine Schildkröte entdecken können

großes Riff

  • Anspruch:
    mindestens OWD
  • Tiefe:
    15-40 Meter
  • Lage:
    100m vor dem Strand am Leuchtturm

Das Muränenriff zählt zu einem der schönsten Tauchplätze dieser Insel. Hier erwartet Euch eine steil abfallende Riffkante. Zahlreiche Versteckmöglichkeiten für Muränen, Rochen und andere Höhlenbewohner. Zutrauliche Zackenbarsche, Trompetenfische, Barakudas, Engelhaie oder Brassenschwärme runden diesen Tauchplatz ab.

kleines RIff

  • Anspruch:
    mindestens OWD
  • Tiefe:
    15-40 Meter
  • Lage:
    80m vor dem Strand am Leuchtturm, 200m westlich des großen Riffs​

Das kleine Muränenriff ist durch seine terrassenförmig abfallenden Steilwände geprägt. Die Unterwasserwelt bietet Euch schöne Keulenanemonen, Zylinderrosen mit Steckmuscheln, Zackenbarsche, Barakudas, Muränen und viele andere kleine und große Meeresbewohner.

Hafenmole

  • Anspruch:
    Einsteiger
  • Tiefe:
    5 - 13 Meter
  • Lage:
    unmittelbar außerhalb der Hafenmole, 5min per Boot

Dieser Tauchplatz klingt vielleicht nicht spannend, aber ist hervorragend für Einsteiger oder Schnorchelausfahrten geeignet. Doch auch erfahrenen Taucher kommen hier auf ihre Kosten. Bei einem entspannten One-Way Tauchgang könnt Ihr Engelhaie, große Stachel- und Schmetterlingsrochen elreben und viele Fischschwärme.

Cabezon

  • Anspruch:
    Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Tiefe:
    10 - 14 Meter
  • Lage:
    10min westlich des Hafens per Boot

Eine in westliche Richtung laufende Riffkante mit quadratischen Steinformationen gibt diesem Tauchgebiet seinen Namen. Ein großer Schwarm Bastardgrunzer und darüber kreisende Barakudas empfangen Euch beim Abstieg. In den Felsspalten warten Glasaugen und eine Vielzahl wirbelloser Tiere darauf, von Euch entdeckt zu werden.

Muschelbank

  • Anspruch:
    Einsteiger & Fortgeschrittene
  • Tiefe:
    17 - 20 Meter
  • Lage:
    5 Min. westlich des Hafens, per Boot

Mehrere Steinplateaus und dazwischen liegende Sandflächen bieten einen optimalen Lebensraum für große und kleine Meeresbewohner. Der Tauchplatz ist immer für eine Überraschung gut. Unter anderem könnt Ihr hier ab und an auf eine unechte Karettschildkröte oder einen Wahoo treffen. Regelmäßig sind hier Muränen anzutreffen, Fadennacktschnecken, Knurrhähne, Einsiedlerkrebse, diverse Fischschwärme und vieles mehr.

Canyon

  • Anspruch:
    Anfänger und Fortgeschrittene
  • Tiefe:
    12 - 14 Meter
  • Lage:
    5 Min. westlich des Hafens, per Boot

Dieser Tauchplatz zeichnet sich durch seinen felsigen Untergrund aus. Mehrere Felskanäle erstrecken sich hier. Euch erwartet hier eine abwechslungsreiche Unterwasserlandschaft, mit Conger, Zebrabrassen, Meerpfauen, kleinen Zackenbarsche, großen Maskenmuränen, Riffhummer und andere großen und kleinen Meeresbewohnern.